Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht ZFU Fragen und Antworten

FAQ
Häufige Fragen und Antworten für Teilnehmende

  1. Welche Rolle nimmt die ZFU für Teilnehmende ein?
  2. Kann ich ein Fernstudium in englischer Sprache absolvieren?
  3. Gibt es Fernunterrichtsangebote zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung?
  4. Können die in einem Fernstudium erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen (ECTS-Punkte) an anderen Hochschulen anerkannt werden?
  5. Ist ein Fernstudium genauso anerkannt wie ein Präsenzstudium?
  6. Fernunterricht – besteht Anspruch auf Bildungsurlaub?
  7. Gibt es Fördermöglichkeiten für die Teilnahme an Fernunterrichtsangeboten?
  8. Sind bei Studienabbruch (z.B. durch Kündigung oder durch Nichtbestehen) trotzdem die gesamten Studiengebühren fällig?
  9. Worauf achtet die ZFU bei der inhaltlich-didaktischen Prüfung eines Fernunterrichtsangebots?

 

1. Welche Rolle nimmt die ZFU für Teilnehmende ein?

Bei Fragen oder Problemen während eines Lehrgangs sollten Sie sich zunächst an das Fernlehrinstitut wenden. Können Unstimmigkeiten auf diesem Weg nicht gelöst werden, sollten Sie ggf. eine Rechtsanwältin / einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Die ZFU kann grundsätzlich nicht die Interessen des einzelnen Teilnehmenden vertreten. Trotzdem sind Hinweise zu Fernunterrichtsangeboten von Teilnehmenden sehr wichtig für die Arbeit der ZFU.

2. Kann ich ein Fernstudium in englischer Sprache absolvieren?

Ja, das ist möglich. Informationen hierzu gibt es auf einer Vielzahl von Webseiten.

3. Gibt es Fernunterrichtsangebote zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung?

Lehrgänge, die auf die Abiturprüfung vorbereiten, finden Sie in unserer Lehrgangssuche: https://www.zfu.de/suche/.

Wichtig zu wissen ist, dass die Anbieter den Lehrgang in der Regel zwar bundesweit anbieten, die Abiturprüfung aber nach den Regelungen des jeweiligen Sitzlandes der Teilnehmenden abgenommen wird.

4. Können die in einem Fernstudium erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen (ECTS-Punkte) an anderen Hochschulen anerkannt werden?

Ja, das ist möglich. Grundlage für die Anrechnung von Leistungen auf Studiengänge an Hochschulen ist die jeweilige Studien- bzw. Prüfungsordnung der entsprechenden Hochschule/Fakultät. Die Entscheidung über die Anrechnung (bzw. Art und Umfang der Anrechnung) fällt letztendlich der zuständige Prüfungsausschuss auf Antrag.

5. Ist ein Fernstudium genauso anerkannt wie ein Präsenzstudium?

Ja, das ist der Fall. Die Fernhochschule muss dafür staatlich anerkannt und der Fernstudiengang akkreditiert sein. Bachelor-, Master- oder vergleichbare Abschlüsse, die via Fernstudium abgeschlossen worden sind, besitzen rechtlich die gleiche Wertigkeit wie die entsprechenden Abschlüsse eines Präsenzstudiums.

6. Fernunterricht – besteht Anspruch auf Bildungsurlaub?

Beschäftigte können in der Regel eine bestimmte Anzahl von bezahlten Arbeitstagen für individuelle Fort- und Weiterbildung nutzen. Allerdings gibt es hierzu in den einzelnen Bundesländern unterschiedliche Vorgaben. Die ZFU ist nicht für die Anerkennung der Weiterbildungsmaßnahme als „Bildungsurlaub“ zuständig. Der Veranstaltende muss für die angebotene Fortbildung eine Genehmigung zur Gewährung der Bildungsfreistellung bei der zuständigen Genehmigungsbehörde beantragen. Setzen Sie sich bitte direkt mit dem entsprechenden Veranstaltenden in Verbindung.

7. Gibt es Fördermöglichkeiten für die Teilnahme an Fernunterrichtsangeboten?

Ja, nach § 4 Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) ist die Teilnahme an einem Fernunterrichtsangebot förderfähig, wenn der Lehrgang nach § 12 FernUSG von der ZFU zugelassen ist. Das heißt, Fernunterrichtsangebote können gefördert werden, wenn sie die Förderungsvoraussetzungen des AFBG erfüllen und zusätzlich den Anforderungen des FernUSG entsprechen. Weitere Informationen erhalten Sie u.a. auf folgenden Webseiten:

8. Sind bei Studienabbruch (z.B. durch Kündigung oder durch Nichtbestehen) trotzdem die gesamten Studiengebühren fällig?

Nein, im Falle der Kündigung hat der Teilnehmende nur den Anteil der Vergütung zu entrichten, der dem Wert der Leistungen des Veranstaltenden während der Laufzeit des Vertrags entspricht.

9. Worauf achtet die ZFU bei der inhaltlich-didaktischen Prüfung eines Fernunterrichtsangebots?

Die ZFU überprüft, ob Fernunterrichtsangebote geeignet sind, das vom Veranstaltenden angegebene Lehrgangsziel zu erreichen. Die ZFU überprüft nicht, ob ein Fernunterrichtsangebot in bestmöglicher Qualität angeboten wird. Hat ein Fernunterrichtsangebot beispielsweise das Ziel, die Funktionsweise menschlichen Körpers zu erlernen, kann dieses Ziel nicht erreicht werden, wenn Informationen falsch erklärt werden. Wenn Zusammenhänge nur durch Text, ohne Abbildungen dargestellt werden, ist dies ebenfalls nicht möglich. Es ist aber nicht erforderlich, Videos oder Animationen einzusetzen, damit dieses Ziel erreicht werden kann.
Ein Vergleich unterschiedlicher zugelassener Fernunterrichtsangebote mit gleichen Titel zeigt, dass Abschlüsse auf unterschiedlichem Wege erworben werden können. So kann sich beispielsweise die Dauer und der Lehrgangspreis verschiedener Angebote deutlich unterscheiden. Daher ist es für Teilnehmende wichtig, zu überprüfen, welches Fernunterrichtsangebot den eigenen Ansprüchen und Anforderungen am besten gerecht wird.

 

 

 

Peter-Welter-Platz 2

50676 Köln

 

Tel.: +49 221 921207 - 0

Fax: +49 221 921207 - 2000

Fax: +49 211 87565 - 14420

Email: poststelle @ zfu.nrw.de


Fernlehrgänge suchen:

Lehrgangssuche

Seiteninterne Suche: